Granatkapelle, eine Perle am Penkenjoch

Wandern im Zillertal – Natur erleben am Penken und Ahorn

Der 2095 hohe Penken ist der Hausberg von Mayrhofen, welches den Mittelpunkt eines der beliebtesten Tourismusgebiete des Zillertals darstellt. Direkt aus dem Ortszentrum bringt die Penkenbahn Wanderer und Radfahrer in wenigen Minuten bequem auf den Berg. Oben auf dem Penken sorgen die Mayrhofener Bergbahnen und die Finkenberger Almbahnen für ein abwechslungsreiches Freizeitangebot: Von E-Trial Parcours, über Motorikparks, bis hin zu Klettersteigen und -routen, sowie Pepis Kinderland und auch einem tollen Niedrigseilgarten, warten zahlreiche Attraktionen nur darauf, von Bergfüchen jeden Alters erobert zu werden.

Mayrhofen Penken summerRuhesuchende finden entlang der Wanderwege zahlreiche Bänke und Liegen, auf denen sie die Seele baumeln lassen und die grandiosen Ausblicke auf die Zillertaler Bergwelt genießen können.
Für Mountainbiker ist der Penken ohnehin ein Paradies mit unzähligen Möglichkeiten.
Hungrige und erschöpfte Wanderer und Biker lassen sich gerne in einer der vielen Hütten mit heimischen Spezialitäten verwöhnen.

Selbstverständlich ist auch der Ahorn einen Besuch wert. Mit der größten Gondel Österreichs geht es, ebenfalls direkt von Mayrhofen aus, hinauf auf den zweiten Hausberg. Die großartige Greifvogelschau bietet ein unvergessliches Erlebnis. Rundwanderwege, Seen, Biotope, sowie lauschige Plätze für Faulenzer, laden dazu ein, einen entspannten Tag am Berg zu verbringen. Wer es aktiver mag, wandert einfach zur Edelhütte oder gar noch weiter auf die Ahornspitze.

Granatkapelle auf dem Sonnenplateau


Wer am Penken wandert, findet am Berg auch die berühmte “Granatkapelle”, welche sich hoch oben auf dem Sonnenplateau des Penkenjochs befindet und eine Kapelle darstellt, die vom Granatstein inspiriert und deshalb auch in dieser Form gebaut wurde. Sie liegt direkt am Speichersee und bietet daher auch an heißen Sommertagen eine kühle, entspannte und angenehme Atmosphäre. Die Kapelle selbst ist sehr beeindruckend und sicherlich ein absolutes Highlight jeder Wanderung auf dem Penken, weshalb sie unbedingt bei einem Aufenthalt im Zillertal besucht werden sollte.

Granat Kapelle Zillertal

Die Kapelle ist dem Seligen Engelbert Kolland aus dem Zillertal gewidmet und wurde aus einer Mischung von Cortenstahl und Edelhölzern gebaut. Der Architekt war Mario Botta, der aus dem Schweizer Kanton Tessin stammt. In der Kapelle befindet sich ein Mosaik des Seligen, das aus 5 verschiedenen Hölzern besteht und vom Bildhauer Markus Thurner geschaffen wurde.

granatstube Die Hütte im MayrhofenNur 500 Meter von der Kapelle entfernt befindet sich die “Granatalm” – eine Berghütte, in der man sich hervorragend erholen kann. Das ist natürlich besonders dann angenehm, wenn man schon eine längere Wanderung hinter sich hat.

Die Granatkapelle wurde von den Besitzern der “Granatalm” nach den Plänen des Architekten Mario Botta erbaut. Die Form der Kapelle wurde gewählt, weil der Granatstein im Zillertal eine lange Geschichte hat und ein sehr wichtiges Symbol für die gesamte Region ist. Das Mineral selbst kommt auch im Zillertal relativ häufig vor, wobei in diesem Gebiet generell zahlreiche wertvolle und schöne Bergkristalle zu finden sind.

Wenn Sie also im Zillertal sind oder eine zukünftige Reise in diese wunderschöne Gegend Tirols planen, sollten Sie unbedingt eine Wanderung, sowie eine Mountainbiketour auf dem Penken oder Ahorn in Betracht ziehen, sowie einen Blick in die Granatkapelle werfen, wobei es auch ein absolutes Highlight ist, das herrliche Panorama des Zillertals auf der “Granatalm” zu genießen, während man mit exzellenter Tiroler Küche verwöhnt wird.