Das gastronomische Erlebnis im Zillertal

Kulinarik - Gastronomie - Tradition & Neue Kreationen

Gaumenfreuden im Zillertal

Das Zillertal ist die Heimat zahlreicher, renommierter Gastronomiebetriebe. Hier kann sowohl traditionelle österreichische Küche sowie moderne Kreation gefunden werden. Für jeden Geschmack lässt sich die passende Einkehr finden. Österreichische Küche hat sich über Jahrhunderte hinweg entwickelt. Die Rezepte wurden meist nur mündlich weitergegeben, weshalb sich regional unterschiedliche Kochstile entwickelt haben. Heutige Spitzenköche versuchen weiterhin, die traditionellen Rezepte, die großteils gut gehütete Familiengeheimnisse sind, zu verfeinern und ihnen so das Aroma der Moderne mitzugeben. Durch diese Philosophie entstehen neue, nie dagewesene Kreationen, die das Herz jedes Gourmet höher schlagen lassen.

Restaurant Gasthof Perauer

Das Restaurant Perauer, in Mayrhofen gelegen, bietet traditionelle Österreichische Küche von höchster Qualität. Der Familienbetrieb legt besonderen Wert darauf, Produkte aus der Region in regionale Spezialitäten wie etwa die berühmten Tiroler Kaspressknödel oder Tiroler Speckknödel zu verarbeiten.Perauer Mayrhofen Um höchste Qualität des verarbeiteten Fleisches garantieren zu können betreibt die Familie Perauer eine eigene Metzgerei. Die dort produzierten und in der Küche von Chefkoch Robert veredelten Steak sind ein Muss für jeden Fleischliebhaber. Tradition wird hier ganz groß geschrieben, was man bereits beim Betreten der in typisch tiroler Stil eingerichteten Gaststube erkennt. Drei Generationen arbeiten in diesem Haus zusammen, um die Tiroler Kultur Gästen aus aller Welt so authentisch wie möglich präsentieren zu können.

Schulhaus

In Zellberg liegt das Restaurant Schulhaus, das nicht nur durch sein äußeres Erscheinungsbild, in klassisch Tiroler Bauweise, sondern auch durch sein Inneres beeindrucken kann. Hier kocht der Juniorchef Stefan persönlich auf! Er kombiniert traditionelle Tiroler Küche gekonnt mit modernen Schulhaus ZellbergTechniken und kreiert auf diese Weise neue, nie dagewesene Geschmacksvariationen. Die Verwendung von ausschließlich biologisch zertifizierten Produkten aus der Region verleiht den servierten Gerichten eine ganz besondere Geschmacksnote. Hier kann man das Zillertal schmecken! Für Juniorchef Stefan ist diese Philosophie die einzig wahre. Er ist davon überzeugt, dass seine Kreationen nur durch die Verwendung qualitativ höchstwertiger Produkte alle Aromen entfalten können. Neben dem hervorragenden Essen werden Gäste des Restaurant Schulhaus auch noch mit dem malerischen Ausblick über das Zillertal und seine umliegenden Bergketten verwöhnt. Dem Erlebnis für alle Sinne steht somit nichts im Weg.

Angelshare

Abseits traditioneller Küche ist das Angelshare in Jenbach angesiedelt. Über 2000 äußerst rare Tartar AngelshareWhiskeysorten haben im Whiskeymuseum eine neue Heimat gefunden. Einige davon können bei Führungen durch die ehrwürdigen Mauern des Museums verkostet werden. Diese einzigartige Sammlung ist Klaus Schwaier, einem wahren Whiskey-Conisseur, der sein ganzes Leben mit dem Sammeln allerlei Dinge rund um den Whiskey verbracht hat, zu verdanken Die Whiskeybar beherbergt auch ein Restaurant, in dem saftige Steaks mit allerlei köstlichen Beilagen serviert werden. Außerdem werden vegetarische Kreationen sowie Fischgerichte serviert. Auf den Teller kommen ausschließlich regionale Produkte. Aus diesem Grund ist die Speisekarte auch saisonal unterschiedlich zusammengestellt, damit auch tatsächlich nur die frischesten Produkte auf dem Teller landen.

Restaurant Alpenrose

Das Gasthaus Alpenrose ist eine Berghütte inmitten der Zillertaler Alpen. Oberhalb von Mayrhofen gelegen, erreicht man diese Einkehr am Besten zu Fuß. Nach einer Wanderung durch die malerische Alpenrose restaurant KönigsleitenLandschaft schmeckt die Tiroler Hausmannskost gleich noch viel besser. Als Vorspeise ist die klassische Tiroler Kaspressknödl Suppe zu empfehlen. Käsespätzle als Hauptgang und Tiroler Topfennockerl mit Apfelmus runden ein schmackhaftes Menü ab. Was auf der Speisekarte eines Gasthauses in einem Skigebiet nicht fehlen darf sind Tiroler Gröstl und Kaiserschmarrn, die perfekt dazu geeignet sind, die Energiereserven an einem anstrengenden Skitag aufzufüllen. Es gilt allerdings zu beachten, dass diese Gaststätte nur von Juni bis Oktober bewirtschaftet wird.

Restaurant Alexander

Alexander Frankhauser hat sich mit dem Restaurant Alexander im noblen 4 Sterne Hotel Lamark in Hochfügen einen Lebenstraum erfüllt. Auf 1500 Metern über dem Meer serviert der Starkoch feineste Restaurant Alexander HochfügenKreationen, die sich durch seine einmalige Kombination moderner Küche mit traditionellen, teilweise mündlich überlieferten, Rezepten auszeichnet. Das Restaurant wird in Gourmet Kreisen sehr hoch gehandelt. Ein kurzer Blick auf die Auszeihnungen, die dieser Gaststätte bisher verliehen worden sind zeigt dies in beeindruckender Art und Weise. Es wird laufend von Gourmet-Guides ausgezeichnet. Aktuell 3 Hauben und 18 Punkte von Gault Millau 2018 sowie 5 Sterne / 97 Punkte im Guide A la Carte 2018 und 49 von 50 Küchenpunkten im Falstaff Österreich 2017. Der passende Tropfen zu den erlesenen Speisen wird aus dem hauseigenen Weinkeller serviert. Weine von Spitzenwinzern aus verschiedensten Lagen und aller Welt können dort gefunden werden.

Alpengasthof Enzianhof

Der Alpengasthof Enzian, auf 1270 Metern auf dem Gerlosberg über Zell am Ziller gelegen, bietet aus Enzianhof-gerlosberg-spezialiten6seiner Gaststube einen imposanten Ausblick über die Weiten den Zillertal. Auf der Speisekarte stehen vorwiegend traditionelle Tiroler Gerichte, die aus frischen Produkten aus der Region gekocht werden. Neben den traditionellen Gerichten kann auch etwas italienischer Flair in From von Pizza genossen werden. Ein besonderes Highlight des Enzianhofes ist sein Felsenkeller. Dort lagern Selchspezialitäten, die zum Großteil aus Fleisch aus der eigenen Landwirtschaft hergestellt werden. Neben hausgemachter Wurst, Käse und Tiroler Speck können dort auch hausgebrannte Schnäpse und Liköre verkostet werden.

Bergrestaurant Platzlalm

Der Berggasthof Platzlalm liegt inmitten des Skigebietes Hochzillertal. Seine Küche beschreibt der Chef selbst als „Traditionell und ein wenig schräg“. Auch wenn dem Gasthaus wohl die eine oder andere HaubePlatzlalm Delicatesen Restaurants zustünde, will man hier lieber am Boden bleiben und als traditionelles Tiroler Gasthaus seine Gäste verwöhnen. Zu den Spezialitäten des Hauses zählen unter anderem Spinatknödel nach dem Hausrezept, in Butterschmalz gebackenes Wiener Schnitzel, Kasspatzln oder der süße Kaiserschmarren. Auf der Speisekarte sind aber auch ausgefallenere Gerichte, wie etwa Kartoffelsushi oder Hüttenpaella a la Platzlalm zu finden. Durch die ideale Lage der Platzlalm, direkt an der Piste, gelingt hier der perfekt Einkehrschwung jedes Mal.

Goldkind

Direkt in Mayerhofen befindet sich das Restaurant Goldkind. In alternativem Ambiente werden Kreationen, Weiterentwicklungen und Neuerfindungen der traditionellen Tiroler Küche, serviert. rare-food-goldkind-mayrhofenBesonders viel Wert wird auf die Umsetzung vegetarischer und veganer Gerichte gesetzt. Auch die Einrichtung unterscheidet sich eklatant von den gewohnten Tiroler Gasthäusern. So bekommt man hier sein Essen beispielsweise in einem gemütlichen Schaukelstuhl sitzend serviert. Jeder, der gerne etwas neues ausprobiert und nicht nur kulinarisch sondern auch von warherziger Atmosphäre verwöhnt werden will, ist im Restaurant Goldkind genau an der Richtigen Adresse.

Glücklich kochen

Wer nach all der Vorstellung all dieser tollen Einkehrmöglichkeiten Lust bekommen hat, selbst den Kochlöffel zu schwingen ist bei Glücklich kochen, der etwas anderen Kochschule in Stumm im Zillertal bestens aufgehoben. Silke, die als Fräulein glücklich bekannte Foodbloggerin, teilt in dieser Kochschule Koche Schule im Zillertal 3ihr Wissen und Können mit Interessierten. Nebe Foodblogging hat sie es durch ihr Foodphotographie zu weltweiter Bekanntheit geschafft. Einige ihrer Bilder wurden von renommierten Magazinen abgedrucht und außerdem mit internationalen Preisen ausgezeichnet. Das Kursangebot reicht von traditioneller Tiroler Küche über Burger kochen für zu Hause bis hin zu Patisserie mit Peter. Im Fokus aller Kochkurse steht der bewusste Umgang mit Lebensmitteln. Silke möchte damit auch vermitteln, dass nichts über Produkte aus der Region geht. Die frischesten Zutaten kommen im Idealfall aus dem eigenen Gemüsegarten. Außerdem bieten regionale Märkte eine ideale Gelegenheit, um sich mit frischen Lebensmitteln zu versorgen. Mehr darüber erfährt man bei einem der vielen Kochkurse bei Silke. Um niemals zu vergessen: glücklich kochen!

 

Die tiroler Küche bietet verschiedenste Gerichte, die über Jahrhunderte hinweg entwickelt und perfektioniert worden sind. Besuchen sie eine der vielen Gaststätten im Zillertal und überzeugen Sie sich selbst von den Kochkünsten der tiroler Küchenchefs!